So wurde es nichts mit dem zweiten Sieg der TSV Handballer. Die Herren aus Hitzacker mussten sich nach einer verschlafenen ersten Halbzeit dem SC Lüchow mit 23:27 (7:14) geschlagen geben. Bis zur 21. Minute warfen die TSV Handballer lediglich zwei Tore, ehe Frederic Steffen zum 3:9 verwandeln konnte. Bis dahin hatte lediglich Yannick Riecke zweimal für die TSV verwandelt.

Über 3:12 ging es mit 7:14 in die Halbzeitpause. Auch nach der Pause zeigte die TSV Schwächen im Angriff, da man mit der offensiven Abwehr des SC Lüchow nicht zurecht kam.Vielle selbst produzierte Fehler wurden durch schnelle Angriffe des SCL bestraft. So führte der SCL in der 38. Minute mit 9:19, ehe sich die TSV fing und das Spiel offener gestaltete. Unsere Herren zeigten Moral um kamen über das 15:22 (51. Min.) auf 21:25 (58. Min.) heran. Trotz offensiver Manndeckung gelang der TSV keine Wende mehr, sodass der SCL das Spiel verdient mit 23:27 gewann.

Es spielten: J. Heuer (Tor), D. Sieling, L. Beer, S. Quitschau, F. Steffen (5), C. Luther-Mosebach (1), N. Frohn, T. Göbel, T. Puhst (2), M. Reichel (2/2), Y. Riecke (6), S. Kuczka (5) und H. Mertins (2).

Das nächste Spiel findet am 06. Januar 2018 in Hitzacker statt. Anpfiff gegen die SG Südkreis II ist um 16.00 Uhr.

   
© TSV Hitzacker e.V.