Etwa acht Meter hoch, sturmfest und erdverwachsen ist die junge Eiche auf dem Hitzackeraner Sportplatz Hagener Weg. „Sie ist ein Geschenk, das wir 1987 beim Turnfest in Berlin erhalten haben“, erinnerte sich Wilma Steinert, die damals als Übungsleiterin 19 Hitzackeraner Turnerinnen angeführt hatte. "

Das 20-Jahr-Jubiläum war Anlass für Babarina Dallmann, heute Leiterin der TSV-Turnabteilung, die Seniorinnen zu einer kleinen Feier an der Eiche zu versammeln und Rückschau zu halten auf das große Turnfest in der damals noch geteilten Stadt.

Großartig sei es gewesen, mit tausenden Turnerinnen und Turnern einzuziehen, schwärmten die Frauen. „Wir hatten beim Drei- und Vierkampf mitgemacht und Urkunden erhalten“, frischte Wilma Steinert, 91 Jahre alt, die Erinnerungen auf, nahm ihren Stock und animierte zu einer gemeinsamen Gymnastikübung. „Man bleibt gelenkig“, freut sich die Seniorin und nutzte als Vorbild die Gelegenheit, auf das Angebot des TSV hinzuweisen. Turnen für jede Altersstufe stehe im Programm ebenso wie Jazzdance-Gymnastik. Besonders beliebt sei das Turnen für Mutter und Kind, auch „Pampersliga“ genannt, ergänzte Babarina Dallmann. Wer sich für das Angebot interessiert, findet Termine und Ansprechpartner im TSV-Aushängekasten in der Drawehnertorstraße.