Zwanzig Radsportler folgten der Einladung der TSV Hitzacker und begaben sich bei bestem Frühlingswetter zunächst im geschlossen Verband vom Reiterhof Wietzetze aus mit ihren MTBs oder Crossrädern auf die erste Runde durch die Göhrde.
chon nach wenigen Kilometern bildeten sich leistungshomogene Gruppen um ortskundige oder mit Navigationsgeräten ausgestattete Fahrer. So konnten alle Radler, darunter auch zwei Frauen, im ihnen angemessenen Tempo die Runden bewältigen.
Einigen Teilnehmern reichte schon die anspruchsvolle erste Schleife mit teils sandigen und zerwühlten Waldwegen mit über 360 Höhenmetern. Sie ließen sich beim Verpflegen und Getränke Fassen nach ihrer Runde Zeit, während die ambitionierteren Radler schon nach kurzem Durchschnaufen die zweite Runde in Angriff nahmen.


Elf Radler/innen (1 Frau dabei) fuhren als zweite Schleife über die sehr anspruchsvollen Elbhöhen (34 Km / 523 Höhenmeter) und waren trotz der Anstrengungen begeistert von steilen Anstiegen und rasanten Abfahrten sowie der reizvollen Landschaft mit ihren herrlichen Ausblicken.
Zwei hartgesottene Fahrer machten sich noch auf die dritte Schleife. Sie knackten damit die hundert Kilometer mit ihren 1350 Höhenmetern. „So stramm hatten wir das nicht erwartet. Wir mussten schon richtig beißen“, war ihr Kommentar. Bei einer Neuauflage würden sie wiederkommen und aus ihrem Umfeld weitere Radler mitbringen.
Der Kommentar eines „Genussfahrers“: Nicht die Strecke sondern das Tempo tötet. Der Gedanke dahinter lautet wohl: Jeder kann den Hügel-Hunderter schaffen, wenn er mit angemessenem Tempo fährt.
Bis auf einige Stürze ohne ernste Folgen für die Fahrer und die Räder verlief die Veranstaltung wie das Wetter: Traumhaft.

Spontane Verabredung einiger Teilnehmer: Frühlingserwachen eine geführte RTF mit dem Rennrad am 15. März mit Start und Ziel am Hotel zur Linde um 10 Uhr. Die geplante Route ist die RTF Vielanker Brauhaus mit einer Länge von 80 Kilometren.

   
© TSV Hitzacker e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.