Zufrieden waren die Ausrichter vom SC Lüchow mit rund 90 Startern. Im Hauptlauf über 5000 m waren die ersten drei Plätze schon nach den ersten drei Runden verteilt. Anfangs noch in einer Dreiergruppe, setzten sich Ole Marggraf, Jonathan Hunger (beide TSV Hitzacker) und Hans-Joachim Heermann (SC Lüchow) dann voneinander ab. Marggraf und Hunger belegten am Schluss die Plätze eins und zwei in der männlichen Jugend A in 16:58,9 Min. und 17:58,9 Min. Heermann wurde Erster bei den Männern in 18:14,7 Min. vor Ralph Germ (IGAS Wendland) in 19:36,4 Min. Negativ: Nur vier Starter blieben unter der 20-Minuten-Marke. Auch bei den Frauen gab es kein Zittern um den Sieg, den sich Claudia Bührke von der LG Celle-Land in 22:45,3 Min. holte. Gute Zeiten liefen außerdem Anna Kunad (TSV Hitzacker) in 22:07,4 Min. und Sophia Frank (SC Lüchow) in 22:24,0 Min. Sie siegten jeweils in ihren Altersklassen, der weiblichen Jugend A und B. Anfangs zu verhalten ging der B-Jugendliche Florian Oswald (SC Lüchow) sein erstes 5000-m-Rennen auf der Bahn an. Er steigerte sein Tempo allerdings im Verlauf des Rennens und lief so 20:53,6 Min. Den Anfang hatten zuvor die Schüler B und C über 2000 m gemacht. Von Beginn an führte Ole Schönke vom TSV Schnega das Feld an und erreichte das Ziel in 7:08,3 Min. - das ist die viertbeste Leistung, die in der M13 auf Kreisebene bisher gezeigt wurde. Das sicherte ihm außerdem den ersten Platz in der M 13. Der ein Jahr jüngere Daniel Kuhnert von der TSV Hitzacker konnte den Sieg der M 12 in 7:43,9 Min. für sich verbuchen. Ein starkes Rennen lief Jakob Boick (IGAS Wendland) bei den Schülern C/M 10. Für ihn blieb die Zeit nach 8:28,8 Min. stehen, vor seinem Teamkollegen Wanja Schulz in 8:37,0 Min. Bei den Mädchen über 2000 m lief Simone Richter (W 14) vom SC Lüchow ein einsames Rennen an der Spitze. Ihre Zeit 8:18,3 Min. Nur 14 Sekunden hinter ihr überquerte die 12-jährige Jordis Herrmann (TSV Hitzacker) die Ziellinie. Dies brachte ihr den Sieg in ihrer Altersklasse vor Lara Loszinski (SC Lüchow) mit 8:41,6 Min. ein. Viel Lob heimste auch Siegerin Anna-Alice Schulz (TSV Schnega) in der W10 für ihre 8:37,6 Min. ein. Spannend wurde es bei den Kleinsten des Abends: die Schüler D entschieden ihr 1000-m-Rennen auf der Zielgeraden, wobei Bruno Sternberg von der SV Lemgow/Dangenstorf in 4:34,4 Min. knapp vor Leon Germann vom SC Lüchow in 4:35,7 Min. die Ziellinie erreichte. Dies brachte den beiden die Plätze eins und zwei in der M 8. Auch die Mädchen dieser Altersklasse machten es in diesem schnellen Rennen spannend: Nach den 800 m hatte Johanna Busse in 3:25,0 Min. den besseren Spurt. Sie siegte vor Marcella Starke in 3:25,3 Min. (beide IGAS Wendland). Auf Kreisebene war bisher nur einmal ein Mädchen in der W8 schneller. Im 3000-m-Lauf der Schüler A gingen sieben Läufer an den Start. Lennard Frank (SC Lüchow), der eigentlich die Norm für die Landesmeisterschaft (10:30 Min.) laufen wollte, konnte in diesem kleinen Feld keinen Mitläufer finden und verpasste so die erforderliche Zeit in 10:40,8 Min. Weitere Ergebnisse: 800 m: 1. Schülerinnen (Sch.) D/W 9: Pia Schulz (TSV Schnega) in 3:49,9 Min.; 2000 m: 1. Sch. C/W 11: Melina Starke (IGAS Wendland) in 9:26,5 Min., 1000 m: 1. Schü D/M 9: Moritz Richter (SV Lemgow/Dangenstorf) in 4:12 Min., 2. Marten Schulz (IGAS Wendland) in 4:18,5 Min., 3. Schü D/M 8: Felix Lüdecke (SC Lüchow) in 4:45,3 Min.; 3000 m: 1. Sch. A/M 14: Tom Frenzel (SC Lüchow) in 11:48,8 Min.; 2. Sch. B/M 13: Sascha König (SV Lemgow/Dangenstorf) in 8:47,3 Min.; 5000 m: 3. Männer: Christian Kracke (IGAS Wendland) in 20:55,8 Min., 4. Tilo Frenzel (SC Lüchow) in 21:03,3 Min., 2. Frauen: Silvia Behn in 23:44,0 Min., 3. Petra Haacke (beide SC Lüchow) in 25:14,3 Min."

   
© TSV Hitzacker e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok