Ein Blackout Ende der ersten Halbzeit kostete den TSV-Handballern zum Saisonbeginn ein besseres Ergebnis als erwünscht. In einer ausgeglichen Anfangsphase hielt die TSV bis zum 4:3 für die HF Altmark-Wendland II mit (14. Minute). Anschließend verlor die TSV den sprichwörtlichen roten Faden und geriet Tor um Tor in Rückstand. So gelangen dem Titelfavoriten aus Lüchow nach dem 9:5 (25:24 Min.) sieben Tore in Folge zum 16:5 Halbzeitstand. Nach dem 19:6 in der 33. Minuten fing sich die TSV wieder und konnte den Rest der Partie offen gestalten. Am Ende stand in Lüchow eine 32:17 Niederlage zu Buche. Als Fazit konnten die TSV'ler jedoch mitnehmen, dass man über weite Strecken dem auf einigen Positionen qualitativ gut besetzten und mit 14 Spielern besetzten Topfavoriten mithalten konnte. An einen Sieg war jedoch nicht zu denken, aber ein besseres Ergebnis möglich.

Es spielten: H. Hoek (Tor), N. Frohn (2), D. Cooper (2), H. Mertins (1), T. Goebel (1), T. Luce (5), S. Kuczka (6/1), F. Hagemann und L. Tomaschek.

Das nächste Spiel findet am 21.09.2019 in Gorleben gegen den TuS Schnackenburg statt. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. 

   
© TSV Hitzacker e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.