Wer kennt das nicht! Jeder Start ist manchmal schwierig. Disney zieht seine Geldmaschine "Star Wars VIII" nach einer schlechten Startwoche aus China zurück. Die TSV Handballer beginnen ihr Spiel gegen die SG Südkreis II mit 1:10 (8:40min.). Trotzdem liessen sich die TSV'ler nicht beirren und kämpften tapfer weiter. Ein Rückzug aus dem Spiel war ja auch nicht möglich. Es wollte einfach kein Angriff gelingen, sodass die SGS II leichtes Spiel hatte. Nach dem 3:16 (17.min.) durch Tobias Rechner, der bereits sein achtes Tor warf, nahm Holger Mertins eine Auszeit. Danach konnte die TSV das Spiel offener gestalten. Zur Halbzeit hieß es dann 6:18. 

 

In der zweiten Halbzeit lief das Spiel besser. Etwas sicherer in der Abwehr konnte die TSV das Spiel offener gestalten. Gegen einen gut aufgelegten Jörg Heuer, verwarf die SGS II auch einige gute Chancen und ließ in ihren Angriffsbemühungen etwas nach. Nach einem 9:21 (39.min.) ging das Spiel mit 12:26 verloren. Den Schlusspunkt setzte wiederum Tobias Rechner mit seinem dreizehnten Tor für die SGS II. Sieht man mal von der schlechten Anfangsphase ab, kann die TSV mit dem Spiel gegen den Tabellendritten noch zufrieden sein. Eine Chance zur Rehabilitätion ist der 10.02.2018. Dann spielt die TSV gegen den TuS Schnackenburg. Anpfiff ist um 18.00 Uhr in der Gorlebener Halle.

Es spielten: J. Heuer (Tor), R. Kakar, N. Frohn (1), D. Bresizki (1), H. Mertins (1), S. Scholz, F. Steffen (3), S. Kuczka (4) und C. Luther-Mosebach (2). 

   
© TSV Hitzacker e.V.