Sie können es doch noch! Die MSG Handballer haben am letzten Spieltag ihren dritten Sieg eingefahren. Gegen die nur zu sechst angetretene SVT Uelzen/Salzwedel gab es einen ungefährdeten 44:28 (21:9) Triumph. Man hätte das Spiel auch gerne unter normalen Umständen gewonnen, da die MSG mit 13 Spielern sehr gut besetzt war. Schnell setzte sich die MSG über 6:1 und 15:5 bis zur Halbzeit auf 21:9 ab. Bis dahin verlief alles nach Plan.

Nach der Halbzeit ließ die MSG jedoch die Abwehrarbeit schleifen, sodass die Salzwedeler in der zweiten Halbzeit noch auf insgesamt 28 Tore kamen. Die MSG war aber trotzdem zufrieden und freute sich auf einen Sieg im letzten gemeinsamen Spiel der TSV Hitzacker und des MTV Dannenberg.

Es spielten: A. Pernitz, T. Jäger (beide im Tor), S. Kuczka (3), H. Mertins, V. MArkstädter (2), T. Puhst, M. Piper (2), D. Tebel (7), A. Schmidt (5/1), J. Dabrowski (12/2), D. Gruhn (7), J. Olm und T. Kampferbeck (6).

Besonderheit: Vor dem Spiel bedankte sich der erste Vorsitzende der TSV Handballabteilung, Holger Mertins für die Unterstützung der Fans mit einem kleinen Präsent. Die Fangruppe aus Splietau war ständiger Rückhalt der Mannschaft und feuerte die MSG auch bei schlecht laufenden Spielen an. Auf so eine Fangruppe kann sich wohl keine Regionklassenmannschaft sonst so verlassen. Mit 8 bis 12 Personen reiste die Fangruppe auch zu jedem Auswärtsspiel. Hier nochmal ein besonderer Dank für die Unterstützung!

   
© TSV Hitzacker e.V.