Landesmeisterschaften der Junioren im Florettfechten in Braunschweig
Das vierköpfige Team der TSV Hitzacker hat bei den Junioren-Landesmeisterschaften im Florettfechten in Braunschweig seine Medaillenhoffnungen in den Einzelwettbewerben nicht erfüllt.
Bei den Junioren traten 17 Fechter der Jahrgänge 1999 bis 1994 an. In der Setzrunde entschied der TSV-Hoffnungsträger auf den Landesmeistertitel, Sebastian Scholz (Jahrgang 1998) seine Gefechte souverän für sich. Damit startete er auf Platz eins in den Direktausscheid. Im Viertelfinale traf er auf einen drei Jahre älteren Konkurrenten. Nach einem spannenden Duell verlor Scholz knapp, beendete das Turnier auf Rang fünf und sicherte sich wichtige Punkte für die Landesrangliste. Die beiden weitere TSV-Junioren, Lorenz Bahner und Lucas Theobald (beide Jahrgang 1996), verpassten die Medaillenränge deutlich. Bahner wurde Elfter und Theobald Vierzehnter. Auch im Mannschaftswettbewerb lief es für das TSV-Trio, das ein Jahr zuvor in der A-Jugend noch Landesmeister geworden war, nicht rund. Die TSV-Fechter belegten den dritten und damit letzten Platz.
Vereinsgefährtin Charlotte Boldt (Jahrgang 1998) startete mit elf weiteren Juniorinnen der Jahrgänge 1999 bis 1994. Runde eins beendete sie als Siebtbeste. Im Direktausscheid traf sie zunächst auf eine Fechterin aus Winsen/Luhe, mit der sie sich stets knappe Gefechte liefert. Kurz vor Ablauf der 3x3-minütigen Kampfzeit kassierte Boldt von der Linkshänderin den entscheidenden Treffer - 14:15. Im Hoffnungslauf fand Boldt nicht zu ihrem Rhythmus und landete schließlich auf dem neunten Platz. Ein Trost: Auch Boldt holte sich Landes-Ranglistenpunkte.
Im Anschluss entschied sich Charlotte Boldt, dazu, in einer Startgemeinschaft mit zwei Braunschweiger Fechterinnen im Teamwettbewerb anzutreten, um vor allem weitere Wettkampfpraxis zu sammeln. Mit einem überraschenden Sieg, der hoch ausfiel, trug die Hitzackeranerin letztlich dazu bei, dass sie mit den beiden Gastgeberinnen das eine Gefecht und somit den Titel gewann.

   
© TSV Hitzacker e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.